Preisskat Lardenbach

183
  1. 12. 2016 Karl-Ernst Lind, Am Helgenstock 5, 35305 Grünberg

Kurt Scharmann siegte beim Preisskat

Einen positiven Verlauf konnte der Spiel- und Sportverein Lardenbach/Klein-Eichen bei seinem diesjährigen Preisskat verbuchen. So war die Beteiligung mit 33 Teilnehmern gegenüber dem letztjährigen Turnier mit mehr als die Hälfte gestiegen. Nach der Begrüßung der einen Spielerin und der 32 Spieler aus der heimischen Region eröffnete Vereinsvorsitzende Kurt Scharmann das Turnier. Gespielt wurde an elf Dreiertischen mit jeweils drei Spielrunden. Bei der abschließenden Siegerehrung gab es nicht nur für die vorgesehenen drei Erstplatzierten einen Geldpreis. Auf Grund der guten Beteiligung konnte sich auch der Viertplatzierte über einen Bargeldgewinn freuen. Ebenso durften sich alle Teilnehmer entsprechend ihrer Platzierung einen Sachpreis aussuchen. Mit der bisher bei den Lardenbacher Skatturnieren erreichten zweithöchsten Punktzahl von 2771 sicherte sich Kurt Scharmann (Klein-Eichen) diesmal den 1. Platz. Die nächsten Plätze belegten Sascha Desch (Wetterfeld) 1971 Punkte, Stefan Weiß (Rockenberg) 1885 Punkte und Helmut Felsing (Lardenbach) mit 1818 Punkten. Auf den nächsten Plätzen folgten Manfred Schrimpf (Merlau), Heinrich Jung, Ottmar Neuß (Klein-Eichen), der Vorjahressieger Lothar Hauk (Allendorf), Marc Beilner und Markus Kräter (Grünberg). Die weiteren Teilnehmer waren Norbert Ulmrich (Allendorf), Armin Kirsch (Merlau), Norbert Raupach (Odenhausen/Lda.), Stefan Schmidt (Langd), Erich Jammer (Allendorf), Wolfgang Bodelle (Laubach), Horst Schmiedeknecht, Michael Weiß (Weickartshain), Karl-Ernst Röder (Queckborn), Toni Gassl (Allendorf), Ernst Zimmer (Lardenbach), Eduard Schmidt (Klein-Eichen), Nico Semlitsch (Steinbach), Helmut Gärtner (Beltershain), Klaus-Dieter Kraft (Ilsdorf), Ulla Richter (Reiskirchen), Wilhelm Bechthold (Allendorf), Norbert Theiß (Freienseen), Udo Feldbusch (Rüddingshausen), Uwe Hartmann (Lardenbach), Reiner Roth (Klein-Eichen), Reinhold Pfeiffer (Wetterfeld) und Ottmar Laux (Lollar). Abschließend lud Scharmann schon alle Skatfreunde zu dem im Jahr 2017 ebenfalls am 30. Dezember vorgesehenen Lardenbach Preisskat ein.

TEILEN