Dorfweihnacht hätte mehr Publikum verdient

302

Für die diesjährige Dorfweihnacht war der feierliche Rahmen mit der entsprechenden Dekoration und Gestaltung des Dorfgemeinschaftshauses gegeben. Doch leider blieben aufgrund weiterer Veranstaltungen und vielleicht auch durch das fehlende Interesse bei den Dorfbewohnern einige Plätze leer. Da auch kaum Kinder im Dorfgemeinschaftshaus anwesend waren, sparte sich auch diesmal der Nikolaus den Weg nach Lardenbach. Krankheitsbedingt musste zudem auf das Vorspielen einer Flötengruppe und das Auftreten des Männerchores verzichtet werden. Trotzdem war diese bisher besonders den Senioren und Kindern gewidmete Veranstaltung für die Anwesenden eine gelungene Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Hierfür sorgte überzeugend mit den Weihnachtsliedern „Herbei, o ihr Gläubigen“, „Botschaft der Engel“, „Weihnachtsstern“ und „Licht in der Nacht“ bei zwei Auftritten der gemischte Chor. Zur Unterhaltung der Gäste trug mit dem Vorlesen einer Geschichte auch Pfarrerin Cordula Michaelsen bei. Für die kulinarische Stärkung hatten die Vereinsmitglieder eine reichhaltige Kuchen- und Kaffeetafel im Angebot. Weiterhin standen im Laufe des Abends beim gemütlichen Zusammensein mit Linseneintopf, Würstchen und belegten Brötchen noch herzhafte Speisen zum Verzehr bereit.

 

 

TEILEN