932/2106 | Lardenbach.Archiv.2013. Januar

373

Bei der am 16. Februar 2013 um 12 Uhr stattfindenden Holzversteigerung können somit über 40 Raummeter gespaltenem Buchenholz unter den Hammer kommen. Durch die eigenständige Holzverarbeitung profitieren in erster Linie auch die Holzkäufer. Die nicht in Anrechnung gebrachten Lohnkosten vermindern den ansonsten in Betracht kommenden Raummeterpreis von etwa 80 Euro auf einen um zirka ein Viertel reduzierten Taxpreis. Traditionsgemäß wird im Anschluss an den Holzverkauf wieder die „Lardenbacher Männerbräut“ Holzkäufer und weitere Besucher anlocken. In freier Natur und an der offenen wärmenden Feuerstelle wird dieser frühere ausschließlich nur den Männern vorbehaltener Feiertag bestimmt auch diesmal wieder zünftig gefeiert.