Alte Herren-Fußballer tauchten in die Vergangenheit ein

757
Die ehemaligen Fußballer aus Lardenbach und Klein-Eichen beim Rundgang durch die Ausstellung des Oldtimer-Museums in Dannenrod

Besuch im Oldtimer-Museum Dannenrod begeisterte ehemalige Sportler aus Lardenbach und Klein-Eichen

Lardenbach/Klein-Eichen(gld). Ein besonderes Erlebnis war für die ehemaligen Altherrenfußballer des Spiel- und Sportvereins Lardenbach/Klein-Eichen kürzlich der Besuch des Oldtimer-Museums in Homberg-Dannenrod. Für die Teilnehmer hieß es dabei in die Welt der eigenen Kinder- und Jugendzeit einzutauchen. So gab es bei der Führung durch Karl-Heinz Pfeffer viele Erinnerungen an die zum Teil noch selbst miterlebte Vergangenheit. Großes Interesse fanden neben den zahlreichen Oldtimerautos, Zweirädern und Traktoren besonders auch die Ausstellungstücke aus dem alltäglichen Leben früherer Zeiten. Angetan waren die Besucher zudem von den mit originalen Werkzeugen eingerichteten Schmiede- und Schusterwerkstätten, sowie den selbstgebauten Seifenkisten. Ansehen konnten sich die Grünberger Besucher das Schärfen von Sägeblättern, die Herstellung von Zigarren und alle notwendigen Gerätschaften für die Hausschlachtung. Als sein besonderes Schmuckstück präsentierte Museumsführer Pfeffer das von ihm nachgebaute einzigartige Automobil, das bei zahlreichen Ausstellung und Festzügen stets als Höhepunkt ankommt. Nach der begeisterten Führung durch die zwei Hallen traf sich die Besuchergruppe dann im Vereinsheim der Oldtimer-Freunde Ohmtal „Glühkopf“. Dort nahm man zusammen mit dem Museumsführer und dem Vereinsvorsitzenden Werner Röhrig eine deftige Mahlzeit mit oberhessischer Wurst und entsprechenden Getränken ein.