Gesangverein trauert um Vorsitzenden Willi Rummelsberger

91

Für seine Angehörigen und die Mitglieder des Männergesangverein Lardenbach/Klein-Eichen kam das plötzliche Ableben von Wilhelm, genannt Willi, Rummelsberger nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt mit operativem Eingriff völlig überraschend. Der seit 2009 in Lardenbach wohnhafte Sangesfreund trat am 1. Februar 2010 als aktiver Sänger dem Gesangverein seines neuen Heimatortes bei. Seine langjährige Liebe zum Chorgesang veranlasste ihn dann im Jahr 2012 auch durch seine Vorstandsarbeit als Beisitzer den Verein zu unterstützen. So übernahm er dann auch am 15. Februar 2015 das Amt des 1. Vorsitzenden. Seine Bemühungen galten stets der Förderung und dem Erhalt des Chorgesangs in den beiden Seenbachtalgemeinden. Dies zeigt auch die Tatsache, dass er im Jahr 2013 die Erweiterung des reinen Männerchores zu einem gemischten Chor vollends unterstützte. Sein großes Augenmerk mit Blick auf den im März 1999 gegründeten Kinderchor galt zudem der Nachwuchsarbeit. Besonders die aktiven Sangesfreunde werden „ihren Willi“ sehr vermissen, da er im gemischten Chor in beiden Tenorstimmen eingesetzt werden konnte. Als passives Mitglied unterstützte er die örtliche Freiwillige Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen und den Spiel- und Sportverein Lardenbach/Klein-Eichen. Das Fußballherz des stets frohgelaunten und lebenslustigen Rentners, der viele Jahre als Prokurist bei einem Offenbacher Unternehmen beschäftigt war, hing an dem 1. FC Nürnberg. Neben seinem Hobby Singen beschäftigte sich Willi Rummelsberger in seiner Freizeit mit Lesen und als Buchautor. Ein tägliches Ritual war der Spaziergang mit seinem Hund. Neben seiner Familie werden auch die Mitglieder des Gesangvereins um ihn besonders trauern und sich mit der Anerkennung und dem Dank für sein Wirken im Vereinsleben von Lardenbach und Klein-Eichen noch lange erinnern.