1026/2250 | Lardenbach.Archiv.2014. Februar

486

Die wenigen Äpfel wurden nicht versteigert und gegen freiwillige Spenden abgegeben. Die Endreinigung der Kelteranlage erfolgte durch die Mitglieder Werner Frank, Michéle Frank, Karlheinz Hollederer und Karlheinz Erdmann. Die den Vereinsmitgliedern zur Verfügung stehenden Gerätschaften mit dem Vertikutierer, dem Mulcher und dem Hochentaster waren fünf, acht und zwei Stunden im Einsatz. Der Schlegelmäher wurde auf dem Parkplatz beim Dorfgemeinschaftshaus eingesetzt. Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens übergab der Verein durch die Vorstandsmitglieder Thorsten Herdejost und Werner Frank eine Spende von 500 Euro an die Krebsstation Peiper in Gießen. Mölcher dankte abschließend allen Helfern für die gewährte Unterstützung. Dem Berichten des Kassenwartes Michéle Frank und der Kassenprüfer Bernhard Sauer und Norbert Dittrich folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Für Bernhard Sauer wurde Andreas Nickel als neuer Rechnungsprüfer gewählt. Ortsvorsteher Jürgen Hofmann erbat eine Unterstützung beim Anlegen von verschiedenen von der Stadt Grünberg geförderten Bienenwiesen in Lardenbach und als Wahlhelfer bei der Europawahl. Weitere Themen waren die Verwendung des beim Keltern anfallenden Tresters, der Baumschnitt im kommenden Jahr und die am 22. März 2014 ab 10 Uhr geplante Müllsammlung in beiden Grünberger Stadtteilen.